• Startseite
  • Personalberatung regional: Interview mit Christian
Christian Genz, der Gründer von Sachsentalent

Personalberatung regional: Interview mit Christian

Live aus dem Maschinenraum: Christian, der Gründer von Sachsentalent

Vor langer Zeit hatte Christian versprochen, sich ebenfalls einem Interview zu stellen. Andernfalls hätte Julia wohl nicht ihrem eigenen Interview zugestimmt. Gerechtigkeit geht vor, zumal in ein paar Wochen mit dem Nikolaus zu rechnen ist. Wer immer schon mal wissen wollte, was jemanden motiviert, den öffentlichen Dienst zu verlassen, der kann hier einen Blick hinter die mentalen Kulissen werfen. 

Christians Werdegang kann sich jeder hier bei Xing oder bei uns auf der Website anschauen. Viel interessanter ist natürlich unser etabliertes Interviewformat, dem sich eben auch der Gründer von Sachsentalent stellen möchte muss. Die Regeln waren einfach: Christian sollte ohne Bedenkzeit Fragen beantworten, deren Antworten Julia ungefiltert abgetippt hat. Schön zu erkennen: Es fällt auch einer Personalberatung nicht leicht, sich in einem Satz zu beschreiben. Wir sitzen manchmal also im gleichen Boot wie unsere Kunden…

Hallo Christian 🙂

Welche Aktivitäten und Aufgaben begeistern dich in deiner täglichen Arbeit?

Ich finde es gut immer wieder mit wechselnden Kunden und Kandidaten zu tun zu haben. Außerdem macht es mir Spaß, auf der Jagd nach guten Leuten zu sein.

Personalberatung
Der Personalberater in seinem natürlichen Habitat

Was sind für dich gute Leute?

Grundsätzlich ist es natürlich so, dass wir immer nach den Kandidaten suchen, die am besten auf die jeweilige Stelle passen. Daneben ist es aber immer wieder interessant, unterschiedliche Menschen kennen zu lernen, und auch die vielen unterschiedlichen Karriereverläufe und Lebensentwürfe zu sehen. Der Begriff gute Leute bezieht sich bei uns natürlich auch immer nur auf die Frage, inwieweit jemand auf die Stelle passt. Wir fällen kein Urteil über den jeweiligen Menschen an sich.

Glaubst du an Berufung für einen bestimmten Job?

Ich glaube daran, dass jeder Mensch seine Potentiale entfalten sollte. Es kann zum Beispiel sein, dass sich die Berufung ändert, wenn der jeweilige Mensch sich weiterentwickelt hat.

Personalberatung strukturiert
Die Ausbeute eines Tages: Zielfirmen in Dresden

Wie ist der Name Sachsentalent entstanden?

Tja, ehrlich gesagt weiß ich das gar nicht mehr so richtig. Ist ja schon eine Weile her. Ich habe halt nach einem Namen gesucht, der sowohl unsere Regionalität betont  als auch irgendwie zeigt, was wir eigentlich machen. Und das ist nun mal, dass wir Talente suchen und finden.

Und warum hast du Sachsentalent gegründet?

Erstens wollte ich mich weiterentwickeln, und das ging in meiner eigenen Position nicht mehr. Zweitens wollte ich die volle Unabhängigkeit für mich und meine Entscheidungen haben. Drittens wollte ich für mehr Leistung auch mehr verdienen. Und viertens wollte ich auch meinen Töchtern zeigen, dass man sich in jedem Lebensabschnitt weiterentwickeln kann. Und fünftens bin ich ganz gut.

Okay, da komme ich schon zur vorletzten Frage: welchen Beruf haben sich deine Eltern für dich vorgestellt?

Meine Mutter ist Lehrerin und wollte dass ich Lehrer werde. Mein Vater ist Polizist und wollte, dass ich Polizist werde. Hat nicht geklappt.

Okay. Und dann die finale Frage: Beschreibe Sachsentalent mit einem Satz!

[Lange Pause] Ist das mies. Diese Frage stellen wir sonst ja immer unseren Kunden. Sachsentalent ist eine regionale Personalberatung, die nicht alles anders macht, aber einiges schon, und was wir tun, tun wir definitiv strukturierter, organisierter und mit mehr Engagement.

Okay, dann hast du es jetzt geschafft. Vielen Dank 🙂